Tarife + Storno

Tarife und Stornierungsbedingungen

Auf Grund der allgemein bekannten Covid 19 Pandemie, haben wir unsere Stornobedingungen überarbeitet um unseren Gästen eine größere Flexibilität bieten zu können.

Daher haben wir verschiedene Tarife, die mit unterschiedlichen Stornobedingungen verbunden sind, erstellt, und die der Gast nach seinen Bedürfnissen frei wählen kann:
 

Option "Teilweise Erstattbarer Tarif"

bei Buchung ist eine Anzahlung von 25% des Gesamtbetrags zu zahlen, diese Anzahlung ist NICHT erstattbar.
* Einzige Ausnahme: nur im Falle offizieller Reiseeinschränkungen bzgl. Covid19 die eine Reise zu dem gebuchten Termin verbieten, wird die Anzahlung erstattet je nach Wunsch per Gutschein (18 Monate gültig) oder wird zurücküberwiesen (weitere und genauere Infos bei FAQ und allgemeine Fragen).

Der Restbetrag ist dann erst "X" Tage (je nach angegebenen Konditionen) vor Anreise zu begleichen. Stornierungen bis zum Tag der Restbetragszahlung betragen keine weiteren Kosten, danach betragen Stornierungen/Änderungen den Gesamtaufenthaltspreis.

Beispiel:

Gesamtbetrag der Buchung : Euro 1500,00

Nicht erstattbare Anzahlung von 25%: Euro 375,00 bei Buchung zu zahlen

Restbetrag von Euro 1125,00 ist zB14 Tage vor Anreise zu begliechen zB am 15.05.21

Im Falle einer Stornierung bis zum 14.05.21 wird nur die geleistete Anzahlung von Euro 375,00 einbehalten.

Stornierung am 15.05 oder danach: der Restbetrag von Euro 1125,00 ist zu zahlen
 

Option "Kostenlose Stornierung"

dieser Tarif ist zwar teurer aber eine Stornierung innerhalb der bei Buchung gewählten bzw angegebenen Stornierungsfrist beträgt keine Kosten.
Der Gesamtbetrag ist bei Ablauf der kostenlosen Stornierungsfrist zu zahlen.
Stornierungen oder Änderungen nach der kostenlosen Stornierungsgfrist oder “no show” betragen den Gesamtaufenthaltspreis.

Beispiel:

Gesamtbetrag der Buchung : Euro 1500,00

Kostenlose Stornierung bis zum 30.04.21

Bis zum 30.04.21 muss der Gast nichts zahlen, bzw. wird von der bei Buchung angegebenen Kreditkarte, nichts abgebucht.

Der Gesamtbetrag von Euro 1500,00 ist am 01.05.2021 zu zahlen bzw wird abgebucht

Stornierungen bis zum 30.04.21 sind komplett kostenfrei, Stornierungen danach betragen des Gesamtpreis der Buchung.

Gutscheine - Voucher

Gutscheine - wie werden die verrechnet?

Auf Grund der Covid 19 Pandemie konnten (oder wollten) leider viele Gäste Ihren gebuchten Urlaub 2020 nicht antreten. Die schon geleistete Anzahlung wurde also per Gutschein erstattet.

Der Betrag und die Gültigkeit, sowie weitere Infos und Konditionen, sind auf jedem Gutschein klar angegenben und beschrieben.
 

Ich habe einen Gutschein und möchte ihn für meine neue Buchung nutzen, wie funktioniert das?

Der Wert des Gutscheins wird mit der neuen Buchung verrechnet und unterliegt dem vom Gast gewählten Tarif und entsprechenden Stornobedingungen.


1. Ich habe die Option "Teilweise Erstattbarer Tarif"gewählt:

Beim Teilweise Erstattbaren Tarif ist eine nicht erstattbare Anzahlung von 25% des Gesamtbetrags bei Buchung fällig, der Restbetrag ist je nach angaben "X" Tage vor Ankunft zu begleichen.
Falls der Betrag der Anzahlung den Wert des Gutscheins überschreitet, ist die Differenz bei Buchung zu begleichen (falls der Wert des Gutscheines gleich oder höher als die Anzahlung von 25% ist, dann ist bei Buchung nichts weiteres zu zahlen).

Beim Teilweise Erstattbaren Tarif  ist dann also der Gutschein sowie die möglich geleistete Differenz im Falle einer Stornierung nicht erstattbar.
Die Anzahlung ist nur in einem ausnahme Fall* erstattbar und zwar nur wenn die Reise wegen offizieller Reiseeinschränkungen nicht möglich ist (weitere und genauere Infos bei FAQ und allgemeine Fragen)
In diesem Fall wird die Gültigkeit des schon Vorhandenen Gutscheins verlängert. Der Gutschein ist aber nicht in bar auszahlbar.

Nur die eventuell dazu gezahlte Differenz kann je nach Wunsch der Kunden per Überweisung oder Gutschein erstattet werden.

Beispiel: 

Gutschein im Wert von Euro 200,00

Gesamtbetrag der Buchung: Euro 1500,00

Die nicht erstattbare Anzahlung (25% des Gesamtbetrags) ist also von Euro 375,00

Da die Anzahlung den Wert des Gutscheines überschreitet, sind bei Buchung noch Euro 175,00 zu zahlen.

Falls die Anreise wegen offizieller Reiseeinschränkungen verboten ist, dann wird die Anzahlung erstattet: Euro 200,00 (Wert des bei Buchung vorhandenen Gutscheins) werden per Verlängerung des Gutscheines erstattet, die dazu gezahlte Differenz von Euro 175,00 wird je nach Wunsch des Gastes per Gutschein oder per Rückzahlung erstattet.

Der Restbetrag von Euro 1125,00 ist dann "X" Tage vor Ankunft zu begleichen.

 

2. Ich habe die Option "Kostenlose Stornierungsfrist"gewählt:

Falls der Tarif mit einer kostenlosen Stornierungsfrist bei Buchung gewählt wurde, ist keine Anzahlung zu leisten, daher muss der Gast bei Buchung nicht zahlen.

Bei Ablauf der kostenlosen Stornierungsfrist (im Angebot bzw Reservierung ist das genaue Datum angegeben) wird die Differenz abgebucht bzw. ist nur die Differenz zu überweisen.

Falls der Gast die Buchung fristgerecht Storniert (also vor Ablauf der kostenfreien Stornierungsfrist) ist der Gutschein noch für eine weitere Buchung nutzbar (jedoch nur für eine weitere Buchung im Zeitraum der Gültigkeit des Gutscheins)

Falls die Buchung nicht fristgerecht storniert wird, dann ist der Gesamtbetrag zu zahlen. Der Gutschein ist dann also für keine weitere Buchung mehr nutzbar und die noch zu zahlende Differenz wird abgebucht. 

Beispiel:

Gutschein im Wert von Euro 200,00

Gesamtbetrag der Buchung: Euro 1700,00

Kostenlose Stornierung bis zum 15.01.2021

Bis zum 15.01.2021 ist keine Zahlung nötig

Bei bestehen der Buchung wird am 16.01.2021, nach Ablauf der kostenlosen Stornierungsfrist, nur die Differenz von Euro 1500,00 abgebucht (bzw ist die Differenz zu überweisen)

Falls die Buchung zB am 10.01.21 storniert wird, dann ist der Gutschein von Euro 200,00 noch für eine weitere Buchung nutzbar und die Differenz von Euro 1500,00 ist nicht zu zahlen.

Falls der Gast zB am 16.01.21 die Buchung kostenfrei stornieren möchte ist das leider nicht möglich: der Gutschein von Euro 200,00 ist dann nicht mehr für eine weitere Buchung nutzbar und die Differenz von Euro 1500,00 ist zu zahlen.

 

FAQ - Fragen

FAQ - Allgemeine Fragen bzgl Stornierungen und Erstattungen:


- Kann ich kostenfrei stornieren bzw die Reise umbuchen wegen der theoretischen Gefahr einer Ansteckung? Oder auch wegen der Angst zu verreisen? 
Nein, das ist nicht möglich. Sofern eine Ausreise bzw Einreise fuer touristische Zwecke möglich ist, ist die Angst oder die teohretische Gefahr einer Ansteckung kein kostenloser Stornierungs/Umbuchungsgrund, da es sich um ein persönliches empfinden handelt.

- Kann ich kostenfrei Stornieren bzw die Reise umbuchen wenn ich (oder ein mitreisendes Familienmitglied) an Covid19 erkrankt bin? Oder wenn ich in persönilicher Quarantäne bin?
Nein, das ist nicht möglich. Wenn Sie an Covid19 erkrankt sind oder Ihnen eine persönliche Quarantäne angeordnet wurde, ist zwar eine Anreise nicht möglich aber wir übernehmen nicht die Kosten dafür. 
Wir empfehlen unseren Gästen eine Reiseruecktrissversicherung abzuschliessen die diese Kosten im Krankheits/Quarantenefall übernimmt. Zb die Allianz Reiseversicherung

Kann ich kostenfrei Stornieren bzw die Reise umbuchen wenn die Behörden am Urlaubsort verstärkte Sicherheitsmassnahmen (zB Maskenplicht) vornehmen?
Nein, das ist nicht möglich. Wir befinden uns in einer schwierigen Zeit und man muss mit von den Behörden angeordneten Sicherheitsmassnahmen rechnen und respektieren.
Sofern touristische Reisen möglich sind und es keinen Lockdown gibt ist das kein kostenloser Stornierungs/Umbuchungsgrund.

Kann ich kostenfrei Stornieren bzw die Reise umbuchen wenn eine Einreise ins Urlaubsland (bzw Urlabsregion) offiziell verweigert wird und/oder es im Urlaubsland (bzw Urlaubsregion) einen Lockdown gibt?
Ja, in diesem Fall ist es möglich die Reise kostenlos zu stornieren bzw umzubuchen. Der Gast kann zwischen einer Umbuchung, einer Erstattung per Gutschein (welcher 18 Monate gueltig ist) oder Erstattung in bar wählen.

Kann ich kostenfrei Stornieren bzw die Reise umbuchen wenn das Urlaubsland (bzw Urlaubsregion) als Risikogebiet eingestuft wird oder wenn dafür eine Reisewarnung ausgesprochen wird?
Nein, das ist nicht möglich. Eine Reisewarnung bedeutet nicht, dass Sie gar nicht reisen dürfen. Es steht Ihnen frei, überall hinzureisen – wann immer Sie wollen, sofern Ihr Urlaubsland/region keine Einreisebeschränkungen erlassen hat. 

Kann ich kostenfrei Stornieren bzw die Reise umbuchen wenn ich aus einem Risikogebiet komme?
Das kommt drauf an. Wenn die Italienische Regierung keine Einreisebeschränkungen für Ihren Herkunftsland/Region erlassen hat und somit eine Einreise möglich ist, ist eine kostenlose Stornierung/Umbuchung nicht möglich.

- Mein Arbeitgeber wünscht nicht das man ins Ausland fährt, kann ich kostenfrei Stornieren bzw die Reise umbuchen?
Nein, das ist nicht möglich. Wir können uns nicht an den Wünschen eines Arbeitgebers richten, sofern es also keine offiziellen Reiseeinschränkungen gibt ist eine kostenlose Stonierung/Umbuchung nicht gerechtfertigt.